Silberfischchen

 

Aussehen: 8-10 mm, silbergrau mit langen Fühlern

 

Lebensweise / Vorkommen:

Silberfischchen benötigen zu ihrer Entwicklung Wärme, Feuchtigkeit und Dunkelheit. Sie leben in Badezimmern, Küchen, Waschküchen und feuchten Aufenthaltsräumen.

 

Lebenszeit:

Die Lebenszeit beträgt in etwa 5 Jahre: Das Weibchen legt etwa 100 Eier einzeln in Ritzen und Spalten. Die Jungtiere brauchen für die Entwicklung mehrere Monate Nahrung: Silberfische fressen Hausstaubmilben. Sie sind nicht ganz so harmlos, wie man denken mag, auch wenn sie vereinzelt geduldet werden.

 

Nahrung und Befallsbereiche:

Sie ernähren sich von stärkehaltigen Lebensmitteln wie Mehl und Brot, Papier, Kleister, Gardinen und auch Wollsachen und gestärkter Wäsche. Sie tummeln sich in Kleiderschränken, unter Teppichen, an Gardinen, an der Wand, in Wäschestapeln, Bücherregalen, Küchen, WCs, Wohn- und Schlafzimmer; eigentlich überall dort, wo der Mensch einen sauberen Wohnbereich vorfinden möchte. Deshalb sollte ein Befall nicht verharmlost und eine Bekämpfung nicht unnötig hinaus gezögert werden. 

 

Vorbeugung, entwicklungshemmende Maßnahmen:

Räume gut lüften und trocken halten Fangen von Silberfischchen, wenn sie vereinzelt auftreten: Mit Melasse und Honig bestrichene Holzbretter auslegen. Ein feuchtes Baumwolltuch mit etwas Gips bestreuen und auslegen. Das Tuch dann im gelegentlich im Freien ausschütteln.


Wir von ABID e.K. Schädlingsbekämpfung übernehmen für Sie die Bekämpfung von Silberfischen seit 2003. Unser Ansprechpartner für Sie vor Ort ist Dirk Schepers, Tel.: 01577-9231312.

 

Die langfristige Beseitigung von Silberfischen setzt voraus, dass die Ursachen beseitigt werden. Das können wir Ihnen nach einer Besichtigung genauer mitteilen, woran es liegen mag. 

 

Eine Besichtigung dauert ein paar Minuten, dann wissen wir in aller Regel, welches das Problem ist. Wir haben vielen Gebäudeeigentümern und Mietern in den vergangenen Jahren aus langfristigem Befall helfen und Häuser von Silberfischplagen befreien können. 

 

In aller Regel finden wir zuerst die üblichen Fallen vor, die man in der Drogerie oder im Baumarkt erwerben kann, die lediglich beschränkt helfen und das Problem weitet sich durch die Verzögerung der Bekämpfung aus. 

 

Silberfische können auch sehr ekelerregend wirken, beinahe so, wie Kakerlaken und deshalb müssen sie unbedingt beseitigt werden. 

 

Wir übernehmen auch Aufträge für Hausverwaltungen, wenn mehrere Wohneinheiten betroffen sind.